Wir brauchen Eure Unterstützung. Auf unserem Nachhilfe für Dich Kanal Nachhilfe für Dich finden alle Schülerinnen und Schüler Videos für kostenlos Nachhilfe. Wir müssen nun die 1000 Abonnenten knacken, sonst verlieren wir die Partnerschaft mit Youtube. Für Euch ist es ein Klick, für andere evtl. die Abiturnote. Danke für Euren Support.
Wir brauchen Eure Unterstützung. Auf unserem Nachhilfe für Dich Kanal Nachhilfe für Dich finden alle Schülerinnen und Schüler Videos für kostenlos Nachhilfe. Wir müssen nun die 1000 Abonnenten knacken, sonst verlieren wir die Partnerschaft mit Youtube. Für Euch ist es ein Klick, für andere evtl. die Abiturnote. Danke für Euren Support.

Montag, 10. April 2017

Vegane Bratlinge mit Buchweizen Keimlingen

Heute wollte ich Euch einmal ein Rezept präsentieren, welches für den einen oder anderen Leser sicher neue Aspekte beinhaltet. Ich selbst habe kaum Erfahrungen mit Keimen oder Sprossen gemacht, jedoch viel Gutes über die Nahrhaften Saaten gehört. Darum wollte ich einmal den Versuch wagen kulinarische Hochgenüsse mit den gesunden Aspekten von Naturkost zu  kombinieren. Das Ziel war es, mehrere Varianten von Bratlingen zu erfinden, also Alternativen zu den herkömmlichen Hackbällchen zu finden, idealerweise sollten diese komplett ohne tierische Produkte sein.

Warum sollte man Bratlinge den herkömmlichen Hackbällchen vorziehen?
Mett und Hack hat, wer hätte das gedacht, viel Fett und besteht aus tierischen Bestandteile. Fleisch und Co sind nicht von Haus aus böse, jedoch sollte man versuchen bei allem was man verzehrt eine gewissen Bewusstheit an den Tag zu legen.

Die Buchweizensprossen oder Buchweizenkeimlinge ziehen

Ich habe die Keimlinge mit einem Keimglas heran gezogen. Dies kann man sich selbst bauen ( dazu mache ich noch  mal einen Blog Beitrag ) oder für sehr wenig Geld auch fertig kaufen. Die Saaten werden nun in Wasser eingelegt. Bei Buchweizen reicht eine sehr geringe Einweichdauer, wo hingegen man bei anderen Produkten längere Einweichzeiten braucht.

Nach dem Einweichen werden die Saaten in ein Glas gefüllt und dies wird dann kopfüber aufgestellt, so dass das Wasser aus dem Sieb heraus laufen kann. Die Saaten werden nun täglich gespült, mindestens zwei Mal am Tag.

Bei Buchweizen bildet sich bei den Saaten eine Art schleimiger Film. Dieser ist ganz normal und stellt keine Qualitätseinbuße dar. Dieser kommt von den in den Saaten eingelagerten Stärketeilen, die mit jedem Spülen erneut austreten.

Nach sehr kurzer Zeit bilden sich schon die ersten kleinen Enden der späteren Sprossen, nun kann man die Buchweizen Sprossen verarbeiten

Bratlinge herstellen

Generell kann man Bratlinge aus allen Dingen herstellen, die man im Haushalt hat, da der Kreativität hier keine Grenzen gesetzt sind. Die Buchweizensprossen habe ich mit Haferflocken und Möhrenschnetzeln vermengt und mit Argentina gewürzt. Dieses Gewürz ist so sanft und dennoch fruchtig, dass es nachher hervorragend zum Zitronenolivenöl passen wird. Wer möchte kann noch Zwiebeln hinzu geben.

Die Bratlinge bekommen nach dem kurzen Anziehen eine feste Konsistenz, denn die Möhren geben einen Teil ihres Wassers ab, nachdem ich die Möhrengeschnetzelten mit ein wenig Argentina Gewürz vermengt habe. Ich warte nach dem Vermengen einige Minuten ( ca 30 ) und rühre dann alles noch einmal zusammen im Turbo Chef von Tubber durch, so dass eine luftige und homogene Masse entsteht.

Aus der Masse werden dann viele gleich große Bratlinge geformt, die ich dann in der Pfanne goldbraun brate und zu Reis oder Pasta reiche. Sie halten sich angebraten auch einen bis zwei Tage, jedoch waren sie so lecker, dass wir sie sofort vernascht haben. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen