Wir brauchen Eure Unterstützung. Auf unserem Nachhilfe für Dich Kanal Nachhilfe für Dich finden alle Schülerinnen und Schüler Videos für kostenlos Nachhilfe. Wir müssen nun die 1000 Abonnenten knacken, sonst verlieren wir die Partnerschaft mit Youtube. Für Euch ist es ein Klick, für andere evtl. die Abiturnote. Danke für Euren Support.
Wir brauchen Eure Unterstützung. Auf unserem Nachhilfe für Dich Kanal Nachhilfe für Dich finden alle Schülerinnen und Schüler Videos für kostenlos Nachhilfe. Wir müssen nun die 1000 Abonnenten knacken, sonst verlieren wir die Partnerschaft mit Youtube. Für Euch ist es ein Klick, für andere evtl. die Abiturnote. Danke für Euren Support.

Montag, 15. Januar 2018

Weinprobe zu Hause


Wer sich einige Weine einmal anschauen will, der tut gut darin diese zu probieren. Im Zuge von großen Weinproben hat man die Möglichkeit sich viele Weine verschiedener Sorten einmal an zu sehen. Doch auch daheim kann man mit Freunden durchaus einige tolle Momente haben, wenn man die Weine verkostet die man sich zugelegt hat. Um Ihnen die Weinproben zu einem vollendeten Erlebnis werden zu lassen haben wir hier einmal einige Tipps zusammen gestellt:

Stellen Sie Wasser und Wassergläser bereit, denn man braucht auch manchmal einfach einen neutralen Geschmack für zwischendurch. Auf den Tisch gehören ebenfalls kleine Weißbrote und Salzgebäcke, weil diese auch dazu hilfreich sind die Geschmäcker zu neturalisieren.

Vor der Weinprobe sollte klar sein, dass man icht mehr fahrtüchtig seinw ird. Dieser punkt wird von erstaulich vielen Genießern vergessern. Die Probe sollte in einem gut erleuchteten Raum stattfinden, denn neben des Geschmacks und des Geruchs spielt ja uach die Farbe des Weines eine Rolle. Eine schöne Kerze und indirektes Licht können jeden Raum zu einem Weinkeller machen.

Man muss nicht, aber man kann den Wein schlüfen. Sicher hat man das schon einmal in Funk und Fernsehen von den Weinkennern gesehen, die den Wein nicht trinken oder davon nippen sondern ihn herhaft schlürfen. Dies geschieht, um die Weinflüssigkeit mit Sauerstoff zu durchmischen und so zu mehr Aromenentfaltung zu gelangen. Man sieht ja auch, dass die meisten Weinkenner diesen wieder ausspucken anch dem Gemuss, das muss man nicht machen, kann es aber. Es ist ab sechs oder mehr Weinen sogar ganz ratsam, da man ja sonst sehr betrunken wäre.
Zunächst einmal: Wir kommen super gerne zu Euch nach Hause und machen dort eine Weinprobe daheim. Die Proben sind immer kostenlos und zu 100 Prozent unverbindlich, weil es uns wichtig ist unser Sortiment in Harmonie und stressfrei zu präsentieren.

Während der Weinproben sollte nicht geraucht werden, da dies für die Geschmacksnerven Gift ist. Wenn man es sich gar nicht verkneifen kann so kann man einmal am Anfang und am Ende rauchen, jedoch sollte eigentlich insgesamt darauf verzichtet werden.

Weine sollten von Weiß nach Rot verkostet werden. Rotweine haben einen kräftigeren Geschmack und härten die feinen Geschmacksknospen ab, wenn man damit beginnt. Die feineren und ausgefächerteren Nuancen der Weißweine könnten so nicht zum Tragen kommen.

Die trockenen Weine werden vor den lieblichen verkostet, da man sonst das Problem hat, dass die trockenen Weine für den Gaumen zu sauer erscheinen, wenn man die süßen Weine aus der lieblichen Richtung gekostet hat.

Je jünger ein Wein ist desto früher sollte er in der Reihenfolge der verkosteten Weine stehen, denn die Weine sind ja um so aromatischer je älter sie sind. Aus diesem Grunde sind die jüngeren immer die Weine, welche in der Weinfolge am frühsten erfolgen müssen.

Max Inzinger: Gäste, Wein und feine Küche, 1. Auflage, Ferdinant Pieroth, 6531 Burg Layen
2960 Zeichen 2487 ohne Leerzeichen 466 Wörter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen