Wir brauchen Eure Unterstützung. Auf unserem Nachhilfe für Dich Kanal Nachhilfe für Dich finden alle Schülerinnen und Schüler Videos für kostenlos Nachhilfe. Wir müssen nun die 1000 Abonnenten knacken, sonst verlieren wir die Partnerschaft mit Youtube. Für Euch ist es ein Klick, für andere evtl. die Abiturnote. Danke für Euren Support.
Wir brauchen Eure Unterstützung. Auf unserem Nachhilfe für Dich Kanal Nachhilfe für Dich finden alle Schülerinnen und Schüler Videos für kostenlos Nachhilfe. Wir müssen nun die 1000 Abonnenten knacken, sonst verlieren wir die Partnerschaft mit Youtube. Für Euch ist es ein Klick, für andere evtl. die Abiturnote. Danke für Euren Support.

Montag, 21. August 2017

Was ist ein Barrique Wein

Was bedeutet es eigentlich, wenn ein Wein im Holzfass ausgebaut' wurde? Es sagt vor allem etwas über den Weinstil. Es ist ein Qualitätsmerkmal, denn es ist schon eine edle Behandlung des Weins. Heute werden Weine in großen Tanks zubereitet, diese stellen keine mangelhafte Form der Zubereitung dar, haben aber das weniger edle Erscheinungsbild, verglichen mit der Zubereitung in dem traditionellen Fass. Doch auch ein Barrique Wein findet sich nicht immer im Holzfass. 

Um das Aroma eines Weines entstehen zu lassen braucht es viele Faktoren: Es hat viel mit Sauerstoff zu tun für den Wein, denn der Sauerstoff ist immer wichtig beim Wein, durch den Sauerstoff oxidieren einige Teile der Weinrohmasse und andere verändern durch das Einwirken von Sauerstoff ihre Beschaffenheit und ihr Aroma. Das Fass hat ein Volumen von 225 Litern. Es gibt sie aber auch als 500 und 1000 Liter. Das Alter des Weins ist mit entscheidend für den Geschmack des Weins. Wenn das Fass ganz neu ist ,dann wird der Wein noch mit dem Fassaroma veredelt. Denn er schmeckt dann nach Holz und Rauch, denn das Fass wird vor der Nutzung ausgebrannt. 

Den Aroma Effekt kann man dann mehr oder weniger schmecken, ja nach Brenndauer. Der Zellstoff im Holz stellt dann bei dem Brennvorgang etwas Karamell, was man dann auch schmeckt. Die Aromen sind so stark im Fass vertreten, dass die Fässer noch bis zu drei mal verwendet werden können. Die Barriquefäßer sind eine richtige Investition. Die Mehrkosten für ein solches Faß können auf 3,-€ je Flasche belaufen.

Jedoch gibt es auch Barrique Weine, die für jeden Geldbeutel erschwinglich sind. Denn die Industrie hat die Aroma Vielfalt jener Weine für sich entdeckt und möchte damit auch die Kunden mit kleinem Geldbeutel verzaubern.

Damit man die Besonderheit auch für jeden bezahlbar machen kann, wurde das Verfahren zum Barrique gereiften Wein industrialisiert. So lohnt dann schon die Frage beim Kauf eines Barrique, was für eine Technik angewandt wurde. Es steht nicht auf dem Edikett. Der Wein hat den besonderen Geschmack des Barrique nach ca. 10 Jahren verloren. Also genug Zeit den Wein zu genießen. Es ist also was besonderes, wenn man ein Rotwein oder Weißwein vor sich hat, der im Barrique gereift ist. Was man leider am Edikett nicht erkennt, ob es Handarbeit war oder doch industriell. Schmecken kann man den Unterschied kaum. 
2361 Zeichen 1971 ohne Leerzeichen 383 Wörter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen