Wir brauchen Eure Unterstützung. Auf unserem Nachhilfe für Dich Kanal Nachhilfe für Dich finden alle Schülerinnen und Schüler Videos für kostenlos Nachhilfe. Wir müssen nun die 1000 Abonnenten knacken, sonst verlieren wir die Partnerschaft mit Youtube. Für Euch ist es ein Klick, für andere evtl. die Abiturnote. Danke für Euren Support.
Wir brauchen Eure Unterstützung. Auf unserem Nachhilfe für Dich Kanal Nachhilfe für Dich finden alle Schülerinnen und Schüler Videos für kostenlos Nachhilfe. Wir müssen nun die 1000 Abonnenten knacken, sonst verlieren wir die Partnerschaft mit Youtube. Für Euch ist es ein Klick, für andere evtl. die Abiturnote. Danke für Euren Support.

Montag, 4. September 2017

Trinktemperaturen und Aufbau von Wein


 Wie ein Wein schmeckt hängt von vielen Faktoren ab. Neben der eigenen Stimmung dem Klima und Anbaugebiet hängt der Geschmack auch ganz erheblich von der Trinktemperatur ab. Wenn man einen Weißwein trinken möchte und dieser ist etwas lange in der Sonne im Glas gewesen, dann schmeckt er nicht mehr gut. Auf der anderen Seite schmeckt Rotwein aus dem Kühlschrank ebenso wenig obwohl einige es so machen.


 Wenn man nun den Wein in seiner richtigen Temperatur genießen will, dann kann man sich an einige Tipps halten, die aus Erfahrung für gut befunden wurden. Außer Rotweine werden Weißweine, Roséweine, süße Weine und Schaumweine aller Art im Grunde kühl getrunken. Man kann sagen, je leichter, jünger und fruchtiger ein Wein ist, ums so weniger Wärme kann er vertragen. Aber wenn diese zu kühl getrunken werden besteht die Gefahr, das sie ihr Aroma nicht frei entfalten können. Aromen brauchen immer Wärme um sich zu lösen. Junge und trockene Weißweine schmecken am besten bei 9-11 Grad. Wenn man Würzige und sehr aromatische Weißweinsorten bevorzugt wie z. B. Sauvignon Blanc oder auch Gewürztraminer, dann sind Temperaturen wie 10 und 12 Grad am besten zum Genießen. 

Halbtrockene und süße Weine schmecken da eher mit den Temperaturen zwischen 12 und 14 Grad. Wenn man nun Perlwein und Schaumwein nimmt, dann genießt man diese Getränke noch kühler bei 6 oder 7 Grad. Grundsätzlich kann man sagen, dass der Geschmack weniger wird, je kühler der Wein getrunken wird. Bei Rotweinen ist es so, dass sie etwas wärmer als Weißweine getrunken werden. 

Wir genießen hier bei 18-19 Grad den kräftigen Rotwein. Bei leichteren Rotweinen ist es eher so, dass sie auch bei kühleren Temperaturen genossen werden. Also die Trinktemperatur beim Wein ist ein wichtiger Bestandteil beim Weingenuss. Auf diese Weise kann ein Wein richtig erfrischen und wohlduftend daherkommen bei der richtigen Temperatur. 
1893 Zeichen 1589 ohne Leerzeichen 302 Wörter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen