Wir brauchen Eure Unterstützung. Auf unserem Nachhilfe für Dich Kanal Nachhilfe für Dich finden alle Schülerinnen und Schüler Videos für kostenlos Nachhilfe. Wir müssen nun die 1000 Abonnenten knacken, sonst verlieren wir die Partnerschaft mit Youtube. Für Euch ist es ein Klick, für andere evtl. die Abiturnote. Danke für Euren Support.
Wir brauchen Eure Unterstützung. Auf unserem Nachhilfe für Dich Kanal Nachhilfe für Dich finden alle Schülerinnen und Schüler Videos für kostenlos Nachhilfe. Wir müssen nun die 1000 Abonnenten knacken, sonst verlieren wir die Partnerschaft mit Youtube. Für Euch ist es ein Klick, für andere evtl. die Abiturnote. Danke für Euren Support.

Montag, 2. Oktober 2017

Besser Würzen

 Hier heißt es aufgepasst, denn man sollte immer vorsichtig sein mit dem Würzen. Grundlagen sind die bekannten Gewürze Salz und Pfeffer. Aber hier gibt es auch schon Unterschiede wie im Artikel über Salz beschrieben. Die guten und handgemachten Gewürze sind meist sehr ergiebig. Gerade wenn man die Speisen aus frischen Zutaten macht, dann kann man richtig schön mit den Gewürzen experimentieren. Die Gewürzmischungen, die ich im Programm habe sind alle handgemacht und ohne jegliche Zusätze, daher eignen sie sich für jeden und man würzt damit auf natürliche Weise je nach seiner eigenen Geschmacksrichtung. Mit einigen Gewürzen kann man sehr gut Dips vorbereiten, andere nimmt an während des Zubereitens und wieder andere kommen erst als Krönung auf die Speise. Es kommt immer darauf an was man wie würzen möchte. Gerade das Urmeersalz ist ein Gewürz, dass man während und nach der Zubereitung der Speise nehmen kann. Zum Beispiel das schöne Knuspersalz. Es ist grobkörnig und sehr weich und verspricht ein tolles Knuspererlebnis als Topping auf Reis als Knuspersalz curry. Oder man verfeinert die gute Hausmannskost mit feinem Gewürzsalz für Kartoffelspeisen. Die ist auch ein echter allrounder. Es gibt auch das Salz in der schon mal angesprochenen Sprühvariante, was ganz besonders zum extra guten Würzen verhilft. Auf diese Weise bleibt das Salz mit dem Gewürz direkt an der Speise hängen, was für einen intensiven Geschmackserlebnis führt. 

Wie bereitet man einen Dip zu?  Um einen Dip zuzubereiten gibt es verschiedene Varianten. Man kann als Masse Frischkäse, Creme Fraiche oder auch Joghurt nehmen. Immer sind 100g zu nehmen und 1-2 Teelöffel Gewürzmischung, dann verrühren und ca. 20 min stehen lassen. Mit unseren Gewürzmischungen kann man wunderbar leckere Dips selbst einfach herstellen. An Zutaten braucht man im Grunde nur zwei Dinge. Das sind zum einen die handgemachten Gewürzmischungen und zum anderen natürlich z. B. der Frischkäse. Sie haben eine große Auswahl an Gewürzen, die sich zum Dip machen besonders eignen.


 Die Geschmacksrichtungen gehen von frischen Kräuter über verschiedene Curryvarianten ins Thailändische über die italienische Küche bis hin ins griechische. Nicht zu vergessen das beliebte Argentinische Gewürz. So kann man eben mal so einfach was für ein Sit in oder auch eine größer Party kreieren. Dazu kann man dann Gemüse wie Paprika oder Salzgebäck oder auch Stangenbrot bzw. Bargette reichen. Zum griechischen Dip passt auch wunderbar frische Gurke. Also wie man sieht hat man hier vielseitige Verwendungsmöglichkeiten um je nach Lust und Laune entsprechende Dips vorzubereiten. Gerade auch zum Grillen eignen sich die Dips sehr gut. Hierzu eignen sich die Gewürzmischung argentinischer Art beispielsweise. Für griechische Fan haben wir auch Tzatziki dabei mit viel Knoblauch. 
2816 Zeichen 2386 ohne Leerzeichen 429 Wörter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen